LOT 39 : FLINT B40 TOURING

Flint war eine Automarke, die 1923 - 1927 von DURANT MOTORS in der Flint, Michigan, 90 km von Detroit entfernt, hergestellt wurde. William Durant, ehem. Direktor von General Motors, ersteigerte die Autofabrik WILLY´S (Overland). Dadurch erhielt er einen Prototyp für ein 6-Zylinder-Fahrzeug mit neu entwickelten Komponenten wie hydraulischen Bremszylindern von Lockheed. Der Prototyp wurde zum “Flint“ weiterentwickelt und im Jänner 1923 in New York City vorgestellt. Bis 1927 wurden 15.000 Stück Flints hergestellt. Heute existieren noch 12 Stück weltweit und werden jährlich vom DURANT MOTORS AUTOMOBILE CLUB registriert. 2 Stück befinden sich in Europa. Dieser Flint ist einer davon.
Das Fahrzeug befand sich in Schweden, und wurde dort 1970 restauriert. Seit 7 Jahren ist das Auto in Österreich, wurde gepflegt und generalüberholt.

Das Fahrzeug muss innerhalb von 3 Werktagen nach der Auktion vom Käufer bezahlt und abgeholt werden. Die Abholung kann in Form von Selbstabholung oder Abholung durch ein Transportunternehmen erfolgen. Bei erfolglosem Verstreichen der Frist hat der Käufer die Kosten für die Lagerung des Fahrzeugs i.H.v. 25,- € pro Tag zu zahlen.
Allgemeiner Hinweis: Gemäß unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen handelt es sich bei den von Classic Car Auctions versteigerten Fahrzeugen um Kommissionsware, die Classic Car Auctions von Einlieferern zur Verfügung gestellt wird. Classic Car Auctions übernimmt keine Haftung für versteckte Mängel, die im Rahmen der Begutachtung nicht festgestellt werden konnten. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz von Classic Car Auctions.

Type: B40 Touring
Marke: Flint
Baujahr: 1925
Erstzulassung: 1.7.1925
Erstauslieferung: Amerika
Zulassung: österreichische Kfz-Papiere
Fahrgestellnummer: 8742 Mod.B
Motor: 6 Cyl. Benzin, 3000 ccm
Motornummer: 6W 9634
Getriebetyp: Schaltgetriebe
Kilometer gefahren seit Motorrevision: 3.500
Lackierung: blau/schwarz
Interieur: schwarzes Kunstleder
Sonderausstattung: eines der ersten Autos, die 1925 mit hydraulischen Bremszylindern von Lockheed ausgestattet wurde, Weisswandreifen, seitliche Steckfenster, Wetterverdeck, Persenning für offenen Roadster, beidseitige Rückspiegel, Lederkoffer mit Werkzeug, mechanischer Wegstreckenzähler, uvm.
Sonderkonditionen: Es fallen 10% Käuferaufgeld zzgl. Mwst an.
Abhol- und Lagerbedingungen: siehe ausführliche Beschreibung

Schätzwert: € 40.000,- bis € 45.000,-

cca